Cecilia De Angelis

 

Querflötenunterricht Salzburg

Cecilia De Angelis, geboren 1994 in Rom, begann in der sechsten Klasse der Mittelschule, unter der Leitung der Lehrerin Rossella Fabbri, die musikalische Ausrichtung Querflöte zu studieren. Sie erhielt ihr Diplom mit der höchsten Beurteilung summa cum laude im Konservatorium “A.Casella” in Aquila unter der Führung von Maestro Giampio Mastrangelo.

In diesen Jahren gewann sie auch den ersten Platz in den Nationalwettbewerben “Syrinx”, “E.Q.Visconti” und “Arca” (Italien).

Sie spielte sieben Jahre lang im Jugendorchester “Juniorchestra” der Accademia Nazionale di Santa Cecilia (Italien), in welchem sie mit großem Einsatz - unter anderem auch als Solistin - aktiv war.

Dazu gewann sie den ersten Preis im Nationalwettbewerb “Giovani Musicisti” in Viterbo (Italien), und trat als Solistin in Parma für den Verein “Parma Lirica” und in Rom im Theater “Keiros” auf.

Cecilia De Angelis arbeitete in ihrer jungen Laufbahn bereits mit dem “Orchestra Sinfonica Abruzzese” (Italien), “Teatro Sociale di Como” (Italien), “Lijubljana International Orchestra” (Slowenien), “Philharmonie Salzburg” (Österreich), ”Orchestra Vivaldi” (Italien), “Orchestra di Roma” (Italien), “Immling Festival“ (Deutschland) und dem “Noord Nederlands Orkest“ (Holland).

2016 trat sie als Solistin mit dem “Orchestra del Conservatorio della Svizzera italiana” (Schweiz) auf, 2017 arbeitete sie mit dem “Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia” (Italien) unter der Leitung von Maestro Tilson Thomas zusammen.

Sie arbeitet außerdem mit dem "Hulencourt Soloists Chamber Orchestra" in Belgien zusammen, mit welchem sie in verschiedensten Städten Europas namhafte Solisten wie Nelson Freire oder Augustin Dumay begleitete.

 

Im Mai 2019 gewann sie den dritten Preis beim Internationalen E. Krakamp-Wettbewerb, und spielte im Preisträgerkonzert das Konzert in D von W. A. Mozart mit dem Orchester “I Musici di Parma“; im Oktober 2019 trat sie in Kobe, Japan, mit einem Solo-Recital auf.

Seit 2018 ist Cecilia De Angelis die erste Flöte des "Orchestra di Roma", mit dem sie bisher an zwei monatlichen Tourneen in Japan teilnahm.

 

Weitere künstlerische Impulse erhielt sie durch Meisterkurs bei Paolo Taballione, Silvia Careddu, Andrea Oliva, Davide Formisano, Philippe Bernold.

Nachdem sie ihr Masterstudium an der “Conservatorio della Svizzera Italiana” – Lugano bei Prof. Andrea Oliva absolviert hatte, begann sie 2017 ihr Masterstudium bei Prof. Paolo Taballione an der Universität Mozarteum Salzburg.

Melden Sie sich jetzt für professionellen Querflötenunterricht in Salzburg mit Cecilia De Angelis zu einer kostenlosen Probestunde an!