Zamir Kabo

Zamir Kabo wurde in Albanien geboren. Den ersten Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren erhielt er von seiner Mutter. Seinen Klavierabschluss absolvierte er im Jahr 2010 an der Musikhochschule „St. Kiril i Metodij“ in Skopje (Mazedonien) als Student des russischen Professors Boris Romanov (ehemaliger Assistent von Jacob Milstein am Moskauer Tchaikovskij-Konservatorium) mit den höchsten Auszeichnungen. Im Jahr 2013 wurde er an der Universität Mozarteum für das Klaviermasterstudium und Klavierpädagogikstudium zugelassen. Derzeit studiert er bei Prof. Cordelia Höfer-Teutsch. Im Rahmen von Meisterklassen erhielt Zamir außerdem Impulse von renommierten Pianisten, wie etwa Arbo Valdma, Francesco Monopoli, Dmitri Bashkirov, Giovanni Umberto Battel, Mikhail Voskresensky, Karl-Heinz Kämmerling, Bernd Goetzke, Elena Margolina-Heit und Jacques Rouvier. Er wurde von verschiedenen bekannten Festivals eingeladen, wie etwa “Nei Suoni dei Luoghi” in Italien, “Ohrid Summer Festival” in Mazedonien, “We Gather Friends” in Moskau, “Fundación Eutherpe” in Spanien, und in Albanien. Er hat oft als Solist mit dem Radio Television Orchester von Albanien konzertiert und ist erster Preisträger mehrerer Wettbewerbe, wie z.B.International EPTA Piano Competition (Albanien) und EUTERPE Piano Competition (Italien). Von 2010 bis 2011 hatte er eine Lehrverpflichtung als Korrepetitor an der Musikhochschule in Tétovo (Mazedonien) inne, und bis 2013 an der Musikhochschule in Tirana (Albanien).

Zamir Kabo spricht Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Mazedonisch (Serbisch etc.) und Albanisch.